Archiv für den Tag: 2. Januar 2010

Takaka! Here we are!

Our daily view

Wir sind angekommen – vorgestern zwar schon, aber heute ist so ein stürmischer, rainy day dass wir kaum vor die Türe gehen. Überall knattert es im Haus und draußen schlagen die Wellen hoch. Tja, und so hab ich etwas Zeit Euch zu schreiben. Michel hat sich derweil etwas abgelegt weil ihn tatsächlich eine Erkältung erwischt hat, aber das ist nach dem Flug, den ganzen air-conditions und jetzt hier dieser kalte Wind auch kein Wunder. Zudem ist er – Schnupfen hin oder her- gleich gestern mit Roland aufs Meer raus und hat erfolgreich Fische gefangen!! Wobei ich mir hab sagen lassen, dass man nur die Angel rausheben muss und schon beisst einer an…. Also große Heldentaten scheinen das nicht zu sein. Hauptsache, man fühlt sich wie ein Held – und wird entsprechend gelobhudelt. Mit dem Fischfang war dann das Abendessen auch perfekt. Anschließend haben wir noch einem Nachbarn beim Heuballen aufladen geholfen – bis spät in die dunkle Nacht. Das hab ich schon seit 30 Jahren (was für eine Zahl!) nicht mehr gemacht. Heute tut uns zwar alles weh, aber gestern nacht haben wir uns beim wohlverdienten Bier alle ganz toll gefühlt. Zur Belohnung fahren Monsieur Haase und ich morgen abend mit dem Nachbarn, der hier Park Ranger vom Abel Tasman National Park ist, raus auf die äußerste nördliche Spitze der Südinsel (hab den Namen vergessen) und übernachten dann dort auch auf einem alten Leuchtturm. (Mensch Sigrid, jetzt muss sich dein Sommerschlafsack beweisen…) Das ist wirklich supertoll, weil man als Normalsterblicher auf diesen Teil der Insel gar nicht kommt. Jetzt muss halt Monsieur fit werden!!!

So, und ich hab versprochen das Abendessen zu machen und fang jetzt mal an. Heute wird Suses selbstgemachter Ricotta verwertet. Ich hab mich für gefüllte Cannelloni (aus selbst gemachten Nudelteig) mit Ricotta und Mangold aus´m Garten entschieden. Anbei noch ein Foto für Euch. Das ist praktisch der Blick von der Terasse aus, not bad isn´t it?