Archiv für den Tag: 28. Januar 2010

Wir sind dann mal weg.

Copy of P1060967

Nein, wir haben unser Handy nicht an diesen Baum im Mussels Inn genagelt – das bedeutet: wir kommen zurück! Für viele Andere war dies jedoch der letzte Akt, um für immer in Neuseeland zu bleiben.

Wir haben diese Zeit hier sehr genosssen – wir haben sicher nicht soviel gesehen wie andere Touristen, dafür aber sehr intensiv. Auf alle Fälle kommen wir wieder. Aiden vermisst uns ja jetzt schon beim Kartenspielen!

Wie es hier mit unserem Blog weitergeht, müssen wir mal sehn. Unsere Zeit hier ist ja um, aber es geht ja alles weiter zwischen Takaka und Stuttgart… Mal sehn. Auf alle Fälle danke an alle, die uns ermuntert und Feedback gegeben haben. Das motiviert natürlich sehr, um weiter zu schreiben.

Aber jetzt heisst es erstmal „Good Bye“! Tschüss friends!

Zauberwald

Copy of P1070212_resize

An unserem letzten Tag zeigt sich  Neuseeland nochmal von seiner schönsten sommerlichen Seite (um es uns richtig schwer zu machen). Und wir packen nochmal rein in diesen Tag, was geht: Highlight war unser Ausflug zum Cobb Valley – mal wieder mit schwerer dirt road Anfahrt „on your own risk“. Das Cobb Valley führt ins Hinterland von Takaka Richtung Southern Alps. Hier wird es schon sehr alpin. Unsere Wanderung führte durch einen wirklich zauberhaften Wald – ich fühlte mich im Elbenwald, bin mir aber nicht sicher ob das wirklich so ist. Aber dazu gibt es ja Websites, die wir dann zuhause in Ruhe durchsuchen können. Ich weiss im Grunde bis jetzt nicht ob wir an einer Original Location waren, ist ja aber letztlich auch schnurz. Anschließend zurück, erstmal nach Takaka mit den letzten Erledigungen. Nochmal fish and chips einpacken, um sie zuhause zu verschlingen. Michel ging nochmal ne Runde joggen am Strand, dann ab ins Meer und jetzt unter die Dusche. Roland steht schon wieder am Herd. Ich werd mich jetzt hübsch machen für die Rückreise – morgen früh um 5 Uhr wird die Nacht für uns rum sein. Und stellt euch vor, dann werden wir mit so einer Maschine aus Takaka fliegen – direkt nach Wellington! Wahnsinn, oder? Ich freu mich tierisch und hoffe auf gutes, ruhiges Wetter. Ich will nicht nochmal seekrank werden – diesmal in den Lüften 😉 Davon mehr ein ander Mal.