Rauf und runter in Galicien

Vor Michel liegt nun die grüne Bergregion Galiciens. Es ist eine zum Teil arme Region, manche Kleinbauern besitzen keinen Traktor und bearbeiten das Feld mit Ochsen, Pferden und Esel vor dem Pflug. Für Michel ging es heute rauf und runter, wenn ich mir die Fotos anschaue.

Anscheined lebten hier bis ins 8. Jahrhundert unter anderem die Kelten. Wenn man Glück hat, hört man in den kleinen Dörfern galicische Musik, den Klang der Gaita gallega, eine traditionelle Dudelsackmusik. Hast Du sie gehört, Michel? Vielleicht hier im kleinen Städtchen „A Gudina“.

Und endlich, endlich die Sonne:

Am Ende landet Michel in dieser Pilgerherberge – und stellt zu seiner Überraschung fest, dass er ganz alleine ist!

Die Qual der Wahl…wobei ich in keines steigen wollte 🙂

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.