„Tut´s weh?“

Das hat die Suse den Michel am Telefon gefragt. Sie meinte damit seinen Geburtstag, genauer gesagt, den Anbruch der 5. Dekade. Und eigentlich weiß ich seine Antwort darauf immer noch nicht… Wir haben auf alle Fälle versucht, diesen Tag so normal wie möglich zu verbringen. An einem ansonsten gewöhnlichen Donnerstag ist das nicht allzu schwer. Heinrich hat ja Michel gewünscht, daß er nie wieder an seinem Geburtstag arbeiten muß. Durchaus ein Ziel, finde ich.

Michel hatte mich ja nahezu beschworen, bloß keinen Event aus seinem Geburtstag zu machen. Von meinem Herzen aus betrachtet, ist mir das unglaublich schwer gefallen. Aber der Rest meiner Existenz fühlte sich so müde und erschöpft, daß ich mich dankbar darin ergeben habe: Also kein Feschtle, keine spontane Grillparty – dafür dann abends beim Italiener bei Vitello Tonnato, Pasta und Panna Cotta – zusammen mit Klaus und Stefan, die Michel spontan beistehen wollten. Rotwein trinken bis zum Ende. Schön war´s. Danke, liebe Freunde.

Und heute gab es wieder Post von den kids aus Harxheim!! Ganz, ganz toll! Ja, wir freuen uns auch sehr auf Euren Besuch!

 

6 Gedanken zu „„Tut´s weh?“

  1. Usch

    Na sowas,
    war mir tatsächlich nicht so ganz klar, die Sache mit dem 50!! Ich muss sagen, Michel, ich war etwas beschämt, als Klaus des nächtens nach HAuse kam, und mich darüber aufgeklärt hat! Danach habe ich mich nicht mehr getraut, anzurufen…
    dafür hätte ich natürlich alle Elternabende der Welt sausen lassen!!
    Somit stünde also noch eine kleine intime Nachfeier bei uns ins Haus, Termin wird noch festgelegt, dàccord?

    Dann kannst Du mir erzählen, wie das so ist, wenn man 50 wird!
    love & kisses, Usch

  2. michel

    Hallo Usch,

    vielen Dank für die Glückwünsche. Ich freu mich schon auf’s Nachfeiern.

    a bientôt, Mischel

  3. Esther

    Lieber Michel – auch von den „erwachsenen“ Harxheimern (sehr nachträglich) die liebsten Wünsche – gips doch gar nich: das mit der Fünzich! Andererseits: Ben ist gleichen Tags auch schon fünf geworden und das kann ich auch nicht fassen ! Die ninetwentytwo-Jungs sollen hochleben !!! Helau.

  4. michel

    grüße an den anderen ninetwentytwo.
    Der hat ja jetzt auch schon eine 5 vorne stehen.
    Das sollten wir mal gemeinsam feiern.

  5. andi

    Wow, gratuliere ganz herzlich, wenn auch ein wenig verspätet, zum runden Geburtstag!!! Hoffe, wir sehen uns mal bald wieder 🙂 Liebe Grüße auch von Lulu 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.