Schlagwort-Archive: Music

22-Punkt-Marienkäfer

Bevor der Monat Oktober rum ist, wirds Zeit zu schreiben! Ein unbedingtes „MUST“ für mich ist, von dieser unglaublichen Party im Taunus zu berichten. Meine alte Freundin Sanne und ich: 27 Jahre haben wir uns nicht wiedergesehen, dann auf Facebook entdeckt (ja, dafür ist es echt gut) und spontan zur 50er-Feier eingeladen …. sind wir aufs Land gefahren, nördlich der Mainlinie. Ja, dort gibt es noch Trolle und Wichtel!

Erstmal war es eine Party wie das eben so abläuft: mit Salatbuffet, Grillstation und vielen, vielen Leuten, die wir alle nicht kannten. „Was machen wir hier bloß???“ Gott sei Dank war Yasmin mit von der Partie, so daß wir zu Dritt schwatzen, lästern und lachen konnten.  Yasmin hat noch den netten Versuch gemacht, uns „zwangs-zu-bekanntschaften“, aber das geht ja mit mir gar nicht. Geschweige denn mit Monsieur! Und dann ging irgendwann die Musik los, im Bierzelt auf einer Mini-Mini-Bühne. Im Vorfeld hörte sich alles etwas „schräg“ an: erst käme eine Band aus London und dann eine aus Helsinki. Ist das ein Witz?? Oder wie geht das? Wie auch immer: es war kein Witz.

Die Band „The SeeSee“ aus London war „not bad“, aber ich fand die Jungs etwas lustlos. Tja, und dann die Finnen: „22-pistepirkko“. Was soll ich sagen?! Vielleicht bringt es dieser Autor auf den Punkt: „Die Musik von 22 PISTEPIRKKO kombiniert auf einzigartige, berührende Weise die Aura eines finnischen Kartoffelfeldes mit ihrer universellen Adaption populärer Musik, von John Lee Hooker zu Buddy Holly, von Velvet Underground zu Prince und Beck.“  (Quelle)

Ja, genau so – oder so ähnlich wenigstens!

 

Hier ist das komplette Konzert auf YouTube.

Und die Website von 22-pistepirkko und ein Bericht.

So, und jetzt haltet Euch fest: sie sind auf Tour in Germany. Unter anderem im Münster, am 27.10 (ANDIIII!!!) und am 28.10 in Weinheim (da wollen wir hin). Wer fährt mit??

 

Coole Mucke mit hübschen Muckis

Usch, Lynn und mich hat beides gleichermaßen beeindruckt, würde ich sagen. Gelle?! Klaus und Michel haben sich darüber heute am Telefon beraten -von Mann zu mann eben. Mehr kann ich dazu hier im halb-öffentlichen Raum nicht erzählen…

Auf alle Fälle war das gestern ein richtig geiles, supertolles Konzert mit Trombone Shorty in der Röhre in Stuttgart (diese Stuttgarter Institution im Wagenburgtunnel wird ja Stuttgart 21 zum Opfer fallen!) Dieser Typ ist 1986 in New Orleans geboren, spielt aber Posaune und Trompete wie ein alter Hase!

Warum gehe ich eigentlich mittlerweile so selten auf Live-Konzerte?! Muss ich dringend ändern.

Eine Videomitschnitt von gestern hab ich (noch) nicht gefunden. Aber hier zwei gute Links: Einmal ein Kurzvideo inkl. Interviews und hier ein Live-Mitschnitt. Hier sind seine Tourdaten, allerdings spielt er nur noch drei Konzerte in Deutschland bevor es weiter geht nach Athen.

Diese Benefiz-Session hier mit Lenny Kravitz, Trombone Shorty & Friends finde ich auch richtig gut.