Tireuse de Ficelle

Sommerferien in Frankreich sind „Jahrmarkt“!!! Zumindest uns drängt sich dies auf – egal, in welches Städtchen wir kommen, irgendwo dreht sich ein Karusell, steht ein Hau-den-Lukas rum und das Beste: es gibt eine französische Fadenzieher-Moni!!!

Hier die Fadenziehermoni in Uzès.  Statt Fäden zu ziehen, wählt man eine Plastikentchen aus. Nett ist, dass diese in einem Affenzahn im Kreis rumdüsen. Hat glaub ich keine besondere Bewandtnis, aber Charme. Selbstverständlich gibt es für kleine Jungs einen Autoscooter – diesen in Ganges fanden wir besonders gut, weil er direkt neben dem Auto-Karussell stand. So verpasst das Jungenherz eigentlich nichts, oder? Der Scooter in Ganges war allerdings erst im Aufbau und wir mussten weiter….

Hier der Scooter in Uzes – er scheint viel Spaß zu machen.

Und davor harrt die liebe Mischpoke. Die scheinen schon kapituliert zu haben und warten nicht füssetretend vor den Attraktionen, sondern machen es sich gemütlich. Fehlt eigentlich nur noch der „Vin Rouge“. Also liebe Harxheimer: Frankreich, zumindest das Languedoc ist Euer Ferienziel für die nächsten 5-10 Jahre … während Usch schon davon träumt, bald aus dem Gröbsten raus zu sein 😉

Wer nicht auf einer Bank in der brütenden Hitze Stunde um Stunde absitzen will, kann sich natürlich auch selbst vergnügen, wie Ihr hier seht – und es gibt neben Plüschtieren auch Stringtangas zu gewinnen. Echt wahr!!!

Weitere Alternative ist vielleicht diese Fadenziehergeschichte für Erwachsene, wobei mir selbst noch nicht klar ist, was sich dahinter eigentlich verbirgt. Aber wie gesagt, wir mussten weiter…

 

 

3 Gedanken zu „Tireuse de Ficelle

  1. michel

    ach und wenn wir schon dabei sind, hier noch dieRätselfrage für Ben.
    Wo hat sich Lightning McQueen versteckt?

  2. Esther

    Das werde ich ihn morgen fragen – und ich kann Dir schon jetzt garantieren: Adler-Selektiv-Auge Ben hat ihn innerhalb von 10 Sekunden entdeckt. Dafür nehme ich natürlich in Kauf, dass er rumnölen wird, warum wir nicht DORT sind, oder wann wir wenigsens eeendlich DORT hingehen und warum Du eigentlich nicht mehr da bist um noch und noch und noch eine Runde Autoscooter mit ihm zu fahren…
    Ansonsten hat das Ganze wirklich was Harxheimereskes – aber Rummel ist halt irgendwie archaisch und überall gleich. Wie schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.