1000 Kraniche für Japan

Von wegen „Frühling lässt sein zartes Band….“ – der Sommer hat „Hallo“ in Stuttgart gesagt. Und wie: 27 Grad! Der Wochenmarkt war plötzlich voll mit Erdbeeren, Spargel und neuen Kartoffeln. Alle haben ihre weisse Haut spazieren geführt, die Schlangen vor den Eisdielen waren hoffnungslos lang

Und am Pavillon auf dem Schlossplatz flatterten die Kraniche im Wind, genauer gesagt 1000 gefaltete Kraniche. Eigentlich ein schönes und friedliches Bild. Die Aktion wurde von einer Jugendgruppe in Stuttgart initiiert – für die japanische Bevölkerung. Denn es gibt eine alte japanische Legende, die besagt, wer 1000 Kraniche aus Papier faltet, dem erfüllen die Götter einen Wunsch. So sei es.

(Noch viele schönere Fotos gibt es bei der fotocommunity.de.)

6 Gedanken zu „1000 Kraniche für Japan

  1. Usch

    Wunderschön!! Schade, das ist ml wieder an mir vorbeigegangen…ja, wenn man auf dem Lande wohnt!
    Und das, obwohl Klaus und ich uns sogar am Samstagabend in Stuttgart herumgetrieben haben.Von dieser Aktion wußte ich leider nix!
    Aber bilder sagen bekanntlich mehr als Worte , nich wahr?

    Ich liebe den Sommer!!!!!!

  2. Gudrun

    @Esther: Konfuzius sagt „Der Weg ist das Ziel.“ Vielleicht wäre das ja für uns die Erfüllung ,-) Die satirische Ausgabe des Wikipedia (http://de.uncyclopedia.org/wiki/Der_Weg_ist_das_Ziel) meint aber dazu „Der Weg ist das Ziel ist das Lebensmotto orientierungsloser Zeitgenossen, die in Ermangelung eines klar gesteckten Zieles kurzerhand den Weg dahin als eigentlichen Sinn ihres Daseins postulieren.“ Hmmm.

    @Usch: Mensch, anrufen! Wir waren ja gleich zweimal in der Stadt: einmal zum Einkaufen und einmal zum Rumlümmeln und Eis essen. Das hätten wir gerne mit Euch geteilt!

  3. Esther

    Hmmm, da bin ich im allgemeinen dann schon auf Seiten des Herrn Konfuzius. Jedenfalls hat mir noch keiner ein adäquates Ziel angeboten.
    Im Speziellen wollte ich allerdings keine 1000 Kraniche auf meinem Weg falten, sondern einfach mal so eine göttliche kleine Wunscherfüllung – quasi unverdient.

  4. IRA

    „Unsere“ Japaner sind mittlerweile in Deutschland, haben aber offensichtlich die feste Absicht, am 29.4. wieder nach Japan zurück zu fliegen. Mach wat dagegen…. Aber gefreut habe ich mich schon, die Beiden wohlbehalten wiederzusehen. Und Megumu werde ich am kommenden Wochenende die 1000 Kraniche von Stuttgart zeigen!

  5. Gudrun

    Ja, wir sind auch sehr froh, das zu hören! Ganz liebe Grüsse auch von dieser Stelle. Und komm doch bitte mal dem Geheimnis auf die Spur, warum die Japaner (und offensichtlich auch die dort lebenden Deutschen) so relaxed sind – im Vergleich zu uns. Oder ist das alles „The German Angst“ wie schon in den Medien getitelt wurde? Auf alle Fälle würden die beiden uns allen einen großen Gefallen tun, wenn sie wenigstens noch ein paar Wochen mehr abwarten. Bis wirklich klar ist, was da los ist. Denn sonderlich vertrauenserweckend finde ich die Informationspolitik bislang nicht gerade. Und es schont die Nerven der ganzen Familie samt friends!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.