Baum gepflanzt…

Nun denn, irgendwann muss man ja mal anfangen ;-), der Rest mag folgen!

Diese 3 Samenkörner hab ich im Wilhelma-Shop gekauft, vor gefühlten 4 Wochen. Und jetzt endlich eingepflanzt. Sie dürfen nämlich zu mir in die Kinderstube, diese Gingkobäume in spe. Ein Pflänzchen ist für Esther, eines für mich und falls es ein drittes gibt, geb ich das sehr gerne hiermit ab! Während unseres Wilhelmabesuchs konnten wir die herrlichen, riesigen Gingkobäume bewundern. So einen hätte ich auch gerne im nicht vorhandenen Garten stehen. Jetzt kommt halt erst der Baum, dann der Garten.

Nachdem ich die Samen erfolgreich gewässert und eingepflanzt habe, haben wir nun also Woche 1 der Gingkos. Anscheinend dauert es Minimum 4 Wochen bis sich die ersten Triebe zeigen. Dann geht die Story (hoffentlich) weiter. Solange passt der Kiwi aus Neuseeland auf. Apropos: gibt es Gingkos in Neuseeland? Vermutlich dürfen die ja nicht importiert werden, oder?

4 Gedanken zu „Baum gepflanzt…

  1. Esther

    Stimmt ja – sehr schön. Ich freue mich schon bald im Schatten eines Gingkos den Tag dahinplätschern zu lassen. Jetzt wäre bei uns eigentlich beste Einpflanzgelegenheit. Ein paar Irre von der Telekom haben bei uns ein riesiges Loch gebuddelt um an irgendeine Verteilerdingsbums ranzukommen, an der ein Schalter umgelegt werden muss, damit wir noch eine Telefonleitung im Haus nutzen können. Angeblich geht das nur so. Uns kann man ja viel erzählen. Allerdings haben die heute zwar den ganzen Tag gebuddelt, aber dieses Verteilerdings nicht gefunden. Jetzt ist der einzig schöne Busch in unserem Garten ausgegraben und der Tatort erstmal mit einem rot-weissen Plastikband abgesperrt. Morgen geht die Suche weiter. Mal wieder so ein Vorgang, bei dem ich das komische Gefühl habe, die die so tun als hätten sie Ahnung haben in Wirklichkeit keinen blassen Schimmer. Aber ich kann es ihnen nicht nachweisen.

  2. Gudrun

    Ich glaube wir sollten diesem Baustellenthema mal systematisch nachgehen. Das nimmt meines Erachtens globale Dimensionen an, zumindest mal bundesweite.

    Bei uns haben sie letzte Woche großflächig Absolute-Halteschilder über die Straße verteilt. Sofort ist Parkchaos eingetreten. Am Montag wurden wir dann um 7 Uhr morgens mit Preßlufthammer aus dem Bett geschmissen. Um 8 Uhr war wieder Ruhe – seither. Das „Loch“ ist auch schon wieder zu. Was war das? Oder was wird das? Die Gerüchteküche brodelt. Und die Schilder sind noch immer da. Den ersten Strafzettel hab ich auch schon kassiert … habs bloß Michel noch nicht gebeichtet 😉 …

  3. Gudrun

    Und eh ich es vergesse: heute nachmittag bin ich mit unseren Nachbarn (Gartengeschoss) im Garten rumgestampft in der Hoffnung das Space Shuttle zu finden. Was soll ich sagen: vergeblich! Die Nachbarn meinten, daß es ja vielleicht die Füchse mit genommen haben, die hier jeden Morgen rumstreichen! Oh oh.

    Füchse finden also kleine Autos und Ufos und Co. auch cool???? We will see. Ich hoffe ja immer noch auf das Frühjahr, wenn der Frost selbst das Unkraut vernichtet hat. (Apropos: gibt es da nicht irgendso ein Unkraut-Ex von Monsanto????)

    Nevertheless: Andi hat mal eine Brille im tiefsten Winter in der tiefsten Nacht (oder war es schon früher Morgen?) im Schnee verloren – im absoluten Nirwana zwischen Öhringen und Verrenberg. Und wir haben sie Monate später, nach der Schneeschmelze wiedergefunden!!!

  4. Esther

    Hach, das ist doch schön – diese SpaceShuttle-Geschichte. Ich bin sicher das Ding taucht wieder auf. Ob Ben dann noch mit Autos spielt oder schon selbst fährt…wir werden sehen.
    Und diese Baustellen überall. Jetzt hacken sie bei uns auch die Straße auf, da die Telekom angeblich einfach nicht mehr weiss, wo sie diese blöde Leitung verlegt hat. Man kann sich ja auch nicht alles merken! Wir müssen wachsam bleiben.
    Wisst Ihr eigentlich, dass Grube mal gewinnbeteiligter Gesellschafter in der Baugesellschaft war, die jetzt die Grundstücke bekommen soll wenn der Bahnhof unter der Erde ist? Steht aber nicht in seinem offiziellen Lebenslauf. Hat mir ein befreundeter Anwalt erzählt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.