Leise rieselt der Schnee…

Er ist tatsächlich da – der Winter, in Stuttgart. Über Nacht kam er! Und für mich mindestens eine Woche zu früh. Denn gestern habe ich aus der Zeitung erfahren müssen, dass ab kommenden Montag Winterreifenpflicht ist (!!!), doch ich habe seit Wochen den Radwechsel nunmal für das 1. Dezemberwochenende  geplant – weil die Reifen bei meinen Eltern gelagert sind (mangels Platz hier). Tja, da passt jetzt was nicht zusammen… So wie das für mich aussieht, haben da irgendwelche Beamtenesel Mitte dieser Woche die Wettervorhersage gehört, (Buß-) Geldsegen gewittert und kurzerhand festgesetzt, was seit Jahren/Monaten diskutiert wird, nämlich eine eindeutige Regelung für die Winterreifenpflicht. Ab kommenden Montag. Aber dass ich als Bürger für die Umsetzung jetzt lediglich 5 Tage habe, find ich den Hammer. Der arme Beamte, der mich nächste Woche auf- und anhalten sollte… der tut mir jetzt schon leid.

Ansonsten habe ich mir heute schon im Gemeindesaal der Paul-Gerhardt-Kirche weihnachtliche Flötenspiele der Kindergartenkinder angehört und Weihnachtslieder des Altentreffs. Allerdings ziemlich unvorbereitet…. Ich musste dann auch flüchten. Ich bin einfach noch nicht soweit! Kurz vor Erreichen der Eingangstüre habe ich doch einen kurzen Schlender über den Weihnachtsbasar der Kirchengemeinde gemacht – und 17 Gläser aus einem Nachlass gekauft!!! Im Moment habe ich sie stolz auf unserem Esstisch aufgebaut – denn ich werde sie wieder einpacken und im Keller verstauen müssen (mangels Platz). Wie pervers, oder? Aber für meine treuen Blogleser packe ich sie gerne wieder aus! Also: vorbeikommen! Außerdem habe ich die Seniorinnen so angestrahlt beim Anblick dieser Gläser, dass sie selber ganz im Glück waren und meinten dass „Anneliese sich das gewünscht hätte, das die Gläser in so gute Hände kommen.“ Jetzt fühle ich mich auch ein bisschen so, als hätte ich eine gute Tat getan. So ein kleiner Heiligenschein über meinem Kopf.

Upps, das Witzigste des Tages hätte ich ja fast vergessen: ich wurde doch tatsächlich angesprochen, ob ich nicht die Maria spielen beim alljährlichen Krippenspiel könnte – in zwei Wochen – echt wahr!!!! GottseiDank konnte ich – ohne rot zu werden oder unter dem Kruzifix des Herrn lügen zu müssen – sagen, das ich in zwei Wochen nicht in Stuttgart bin.

Und hier der aktuelle Wetterbericht von Takaka.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.