Nicht nur in Stuttgart ist der Teufel los

Es ist schon bedrückend was sich am Donnerstag hier im Stuttgarter Sschlosspark abgespielt hat und was sich die Verantwortlichen seitens Landesregierung und Stadt immer noch in den Medien leisten. Umso beeindruckender war dann gestern abend die Demonstration und alles danach. Wirklich unglaublich toll. Egal wie das alles ausgeht, diese Bewegung hat die Stadt verändert, zum Positiven wie ich finde.

(Meine Kamera macht in der Dämmerung wirklich keine guten Aufnahmen. Doch ich finde, die Fotos sehen so irreal aus dass es schon wieder gut ist!)

Und schließlich noch ein paar Links zu Artikeln, die wir gut finden (und die wir über den Blog dann selbst auch wiederfinden ;-):

sehr guter Kommentar der Süddeutschen zum Thema Rechtsstaatlichkeit der S21-Demonstrationen

zwei SPIEGEL-Artikel zum letzten Donnerstag „Merkels Bahnhofs-Mission“

Die Badische Zeitung „Harte Lektion in Staatskunde“

ZEIT-Artikel über das verhinderte Bürgerbegehren zu Stuttgart 21 „Ausgetrickst und abgekanzelt“

In der FAZ schreibt ein Baugeschichtler über die Abrissmentalität der Stadt Stuttgart: „Ein Patient wird aufgegeben“.

Einer der besten Titel lief aber über Twitter „Die hessische und bayerische Polizei hat einen heldenhaften Sieg über die 9. Klasse der Waldorfschule  errungen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.