These Boots Are Made For Walkin

In Buis les Baronnies, der heimlichen Hauptstadt der French Freaks, home of the Hippies,  gibt es doch tatsächlich einen Laden, der noch handgefertigte Stiefel verkauft.

Ich mußte sofort daran denken, wie die Truppe damals nach Aix en Provence gefahren ist um Rolands Bruder einen Besuch abzustatten.

Die Jungs und Mädels kamen alle sämtlich mit Stiefeln an den Füßen zurück. Die waren damals ein absolutes Muß. Ich glaube man hat sie  sogar barfuß angezogen.

Ich bin nicht dabei gewesen – leider, und weiß heute gar nicht mehr warum.

Gerne hätte ich auch solche coolen Treter gehabt, die waren Kult.

Ich habe mir später dann so Gesundheitstreter gekauft. Solche, wo man mit der Ferse tiefer steht als mit den Zehen. Das sei gesund, weil doch der Fuß im Sand hinten tiefer einsinkt als vorne. Man geht da also tendenziell immer etwas bergauf, was irgenwie auch anstrengt. Ein Schuh mit Philosophie also. Irgend so ein Hopi-Indianergesabbel war bei der Marketingstrategie der Schuhverkäufer auch noch mit dabei. Die Schlappen gibt es aber immer noch (roots).

Die hangefertigten Stiefel aus der Provence, die man sicher erst noch 8 Wochen lang einlaufen muß,  sind dagegen einfach nur „arschcool“.

Vielleicht hat ja das Paar von Roland bei seiner guten Pflege die Jahre überlebt.

3 Gedanken zu „These Boots Are Made For Walkin

  1. Roland

    hey – das stimmt, die waren echt cool – man musste sie ca. 4 wochen (blutige zehen und blasen and den fersen) eintragen, dann hat das leder noch ca. 1 Jahr geknarzt beim gehen – aber ansonsten – ja, echt cool.

    Leider ist mein paar irgendwann in den spaeten 80ern auseinander gefallen, worauf ich dann orginal Umbara treter gekauft hatte – die sind sogar mit nach Neuseeland gekommen……

  2. michel

    Umbara Treter? Die kenn ich ja gar nicht. Ezähl mehr und schmücke aus.
    Hast Du die Treter für das Moped gekauft?
    Wo kann man die sich ansehen?
    Ich hab nix gefunden.
    Sehen die auch so cool aus wie die Franzackentreter?

    Damals fand ich die Stiefel sooo scharf. Wenn ich mich richtig erinnere warst Du damals mit Ruth und Wolle unterwegs. War Charlie auch dabei?
    Ich erinnere mich irgendwie an den alten Benz von Charlie und Du im weißen Hemd, auch ganz cool.

  3. Gudrun

    Also bei uns waren diese braunen Wildlederboots angesagt (http://www.buffaloshop.de/Shop/HtmlProduct/de/00006987.html?Welt=herren&Division=boots&refPage=http://www.buffaloshop.de/Shop/HtmlOver/de/herren_boots.html&StyleNumber=109575). Für schlappe 25 Mark, wenn ich mich recht erinnere. Aber vielleicht ist das auch historische Verklärung. 😉

    Ich erinnere mich aber noch deutlich, wie gleich beim ersten Regenwetter die Brühe reinlief… Und es dauerte eine Ewigkeit bis die Dinger wieder trocken waren!! Solange lief man eben schmatzend durch die Gegend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.