1. Weihnachtsfeiertag in NZ

Bei diesen Schneemassen in Deutschland, dachte ich, dass ich ein wenig Abwechslung aus Neuseeland bringen koennte. Hier unser Weihnachtsmittagsessen am 25.12, mit Fisch und Lamm. Das hat zwar nicht wirklich viel mit Weihnachten zu tun aber witzig war es trotzdem…..

4 Gedanken zu „1. Weihnachtsfeiertag in NZ

  1. michel

    …aber Schlitten fahren könnt Ihr nicht.
    … und mit angezogener Handbremse um die Kurve driften… auch nicht.

    ein kleiner Trost… wenn man lange genug daran glaubt.

    Ach und immer schön aufpassen, dass ihr euch keinen Sonnenbrand einfangt…

  2. Roland

    Stimmt, aber mit dem Boot auf den Wellen reiten und bei schoenem speed in die kurve legen ist fast wie schlitten fahren und fuehlt sich an wie damals mit dem roten polo im schnee (mit angezogener handbremse in die kurve driften)…..

  3. michel

    Ja und das Schöne ist ja, daß es auf der Bay keine Randsteine gibt.
    Da kann man allenfalls mal gegen einen Orca donnern und daß mach dem guten alten Marco Boot sicher nix aus.

  4. roland

    Randsteine gibts keine, dafuer aber Felsen, die bei high tide schoen ueberspuehlt sind und auf Dich lauern…. Das haette mich vor kurzem fast erwischt (kurz vor Toteranui Beach).

    Aber das mit den Randsteinen ist auch wahr, das war mit dem Polo immer so eine Sache – eine Felge hat’s mir damals auch ganz schoen ramponiert….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.