a long way home

way_home

immer am Neckar entlang, immer in der Spur bleiben, immer weiter, immer nach vorn.

Durch den Tiefschnee in die Dämmerung hineingeradelt und nicht mal hingefallen. Der Radweg wird ja nicht geräumt. Da ist es dann wie in Lappland zum fünf Uhr Tee.

3 Gedanken zu „a long way home

  1. andi

    Schön, dass Euer Blog weiter lebt! Mit so schönen, tollen Beiträgen! Kontintent übergreifend sozusagen…

    Man glaubt es ja kaum, aber bei uns liegt seit dem 17.12. Schnee, und seit gestern wieder 15 cm neuer Stoff, da wird es Zeit für einen schönen Sonntagsspaziergang 🙂

    Macht’s Gut, weiter so!

  2. Roland

    Hey, das ist ein super tolles Bild – ich hoffe Du bist gut zuhause angekommen und alle Deine Finger sind noch dran und nicht abgefroren. Mensch jetzt sollte man auf dem Cappler-See Eishockey spielen können….. Das würde mich sehr reizen

  3. Gudrun

    Hi Andi!! Schön, Dich „hier“zu treffen. Fast wärst Du mir ja durch die Lappen gegangen, weil WordPress Dich in den SPAM-Ordner geschoben hat 😉 Na, so was! Hoffentlich sehen wir uns bald mal wieder real – Stuttgart-Münster ist ja ein Katzensprung im Vergleich zu den Kiwis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.