Am Starnberger See

Neeein, wir sind (leider) nicht ständig on the road – dies hier ist ein Nachtrag. Mir ist nämlich heute eine Gasthaus-Rechnung in die Hände gefallen, vom Gasthaus Limm in Münsing.  Das will ich Euch nicht vorenthalten.

Eine urgemütliche, bayrische Wirtschaft ist das, ohne Chichi, die offiziell um 21 Uhr geschlossen wird. Wer kann sich denn das erlauben? Wir konnten es kaum glauben, ist aber echt wahr. Als sitzender Gast wird man allerdings nicht nach draußen befördert, aber es kommen halt keine neuen Gäste mehr dazu. Die Küche macht dann eben Feierabend. Den haben sie sich aber auch echt verdient! Wir haben uns einmal quer durch die Speisekarte gegessen mit Hirn- und Leberknödlsuppe, Rehgulasch, Surhaxerl, Kalbsbries und zum Nachtisch Apfelküchel und Hollerkücherl. Alles sehr sehr lecker. Wir kommen bestimmt wieder!

PS: Fotos konnt ich leider nicht machen, ich wäre gelyncht worden und so hättet ihr diesen Tipp nicht bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.