I’m walking

immer nur fischen, das soll ja auch nicht auf Dauer erquickend sein.

Ein kleiner Spaziergang in das Hinterland von Takaka ist auch sehr spannend.

pupu

Der Pupu Hydro Walkway, den wir heute mittag gelaufen sind,  führt entlang eines ehemaligen Wassersystems, was in den frühen Jahren des letzten Jahrhunderts zur Goldgewinnung angelegt wurde. Die Vegetation, die wir hier antreffen, ist tatsächlich sehr anders als alles was ich bisher kennengelernt habe. Allenfalls im Süden von Australien habe ich ähnliche Farnwälder gesehen. Ausser der fantastischen Vegetation  kann man auch spektakuläre Ausblicke in die Golden Bay erleben.

Zudem kann man hier auch sehr schön Vögel beobachten. Zum Beispiel den berühmten, geselligen „wax-eye“ – aber dazu später mehr.

Mein persönliches Highlight waren jedoch die Thunfischsandwiches, die uns Roland als Proviant mitgegeben hat.

Vesper muß sein – auch im Urwald.

Heute wird das Kanalsystem noch zur Stromgewinnung genutzt.

5 Gedanken zu „I’m walking

  1. uk

    Hallo Urlauber, es macht riesigen Spaß, Eure täglichen Abenteuer mitzuverfolgen!
    Mein Herz ist entflammt, als ich von diversen BATIKOBERTEILEN gelesen habe!
    Gestern waren wir mit toute la famille im science fiction Kassenschlager “ Avatar“; Nachdem ich Euer Bild vom pupu hydro walkway gesehen habe, ist nun klar, woher die ihre Ideen für die Flora gehabt haben.
    Sieht alles toll aus und hört sich auch so an! Genießt weiterhin Euren Urlaub , wir freuen uns auf neue Bilder! Grüße U und K

  2. gudrun

    Hi Usch! Du, ich glaube, Takaka ist das Ziel deiner Träume. Was die Meschen angeht, der Lifestyle hier, die Landschaft. Es gibt viele Kreative, die hier alles mögliche machen vom Kunsthandwerk, über Art bis hin zu Food. Das einzige, was stört, ist (manchmal, aber doch ziemloch oft) das Wetter bzw. dann der Winter. Heute ist ein wolkiger Tag, wir haben gefühlte 15 Grad. Mensch, ich hätte Hüttenschuhe kaufen sollen!

  3. Goetz

    Harry hat mir von eurer Reise erzählt. Toll, sieht aus wie Erholung und warmes Wetter. Euch und Roland mit Familie alles Gute für das Neue Jahr.
    Liebe Grüße Götz

  4. Jojo

    Na das ist ja alles nicht komplett uninteressant muss ich sagen. Lasst´s Euch richtig gutgehen – alles Gute zum neuen 2010 – ich persönlich warte dringlich auf das erste Bild vom Tasmanian devil, vielleicht von Monsieur gezeichnet wenn kein Foto zur Hand ist.
    Lieben Gruß an Euch alle da unten Jojo

  5. Michel

    Ja also komplett uninteressant ist tatsächlich was anderes.

    Auf den tasmanischen Teufel wirst Du aber warten müssen, der lebt ja gewissermaßen in Tasmanien. Hier ist zwar der Abel Tasman Nationalpark, aber das hat ja nix mit Tasmanien zu tun. Der Herr Tasman hat wohl beides entdeckt, wobei ihm hier die Maoris gleich beim ersten mal so richtig eins auf die Fresse gegeben haben und er gute Abel schnell wieder die Segel gesetzt und das Weite gesucht hat.
    Ich nehme mal an, daß ihm die Maoris noch nachgerufen haben

    -„Hau bloß ab und seh zu das de Land gwinscht, du Grasdackel, holländischer“-

    Infolgedessen hat er dann die große Insel vor Australien mit seinem Namen bekleckert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.