big fish

bigfish

So sieht es aus, wenn die Jungs vom Fischen nach Hause kommen. Der kleine rote Fisch geht auf meine Kappe, den Lemonshark hat Roland nach langem, hartem und fairem Kampf an Bord gezogen.

Insgesamt wurde das dann eine sehr blutige Angelegenheit auf dem Boot. Der Fisch hat dabei eindeutig den Kürzeren gezogen. Mit Mühe nur hat er in die Kühlbox gepaßt.

Die Küchenarbeitsplatte hat eben mal so ausgereicht – größer dürften die Fische also nicht werden.

Jetzt ist der Fisch schon filetiert und wartet auf weitere Verarbeitung.

6 Gedanken zu „big fish

  1. kamihaa

    Ja, fischen macht schon Spaß, aber den frischen Fisch am selben Abend auch noch zu verspeisen ist auch ganz toll.
    Aus dem Lemonshark haben wir ein leckeres Fischcurry und noch ein paar Portionen fish and chips gemacht. Das war üppig und sehr lecker.

  2. alex

    Hey, wenn ihr so weitermacht, dann seh ich in 4 Wochen nix mehr beim tauchen…:-)

    Ich hoffe du erholst dich bald, Gudrun und ihr habt noch viele spannende und aufregende Tage da unten.

    Grüsse aus dem Heckengäu

  3. kamihaa

    Ja, Michel ist echt angefixt. Wobei er ja beim letzten Mal nix gefangen hat und seitdem schwer hadert. Aber er diskutiert mit Roland eifrig vor allem die Auswahl des Bootes – du kennst ihn ja: eine gute Ausstattung ist die halbe Miete. In Zukunft werden wir also die BOOT in Düsseldorf besuchen!

  4. Su

    Gudrun, bist das wirklich Du dort in Neuseeland? Jeden Tag Fisch… – unglaublich 😉 Viele Grüße aus dem Schneesturm-Stuttgart und weiterhin Petri Heil, Su

  5. Michel Beitragsautor

    Hi Su, also der Angler ist Michel und die Mitesserin bin tatsächlich ich! Da erinnerst Du Dich an ganz andere Zeiten, gell? Aber dieser Seefisch ist wirklich supersuperfrisch. Der Hai hat beim Filetieren noch gezuckt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.