catch of the day

ich war wieder ‚mal die fisch-reserven auffuellen. Dank Michels Bait (der fake squidd hat den groessten Hai gefangen) ging das noch einfacher. Es wird Zeit dass Ihr wieder kommt, damit wir die Westkueste angehen koennen :-))

4 Gedanken zu „catch of the day

  1. Michel

    Kein Wunder dass ihr umziehen müßt.
    Die Garage muß ja bald in ein Kühlregallager ausgebaut werden wenn das mit dem Fisch so weitergeht.

    OK, ich bin sauneidisch und wäre gerne dabeigewesen. Mann, muß das aber eine blutige Angelegenheit gewesen sein. Ich meine – hattet ihr auf der Rückfahrt überhaupt noch einen Platz zum stehen?
    Gibt es denn einen Eski, der diese Massen noch packt oder sind im Winter in NZ schon Eisschollen in der Bay aufgetaucht, die das Kühlen überflüssig machen?

  2. Roland

    Hey Michel,
    joop – blutig wars schon aber ich hatte zwei Eskis dabei und jede menge kuehlelemente – also alles frisch :-)).

    Viel von dem Hai hat den Tag nicht ueberlebt, weil wir gleich am abend ein grosses Thai-Fish-Curry essen (mit Goetz und Sabine) gemach haben – da sind schon fast 1.5 haie drauf gegangen. Weitere wurden dann in schoene, edle filets verwandelt und eingefroren.

    Mensch Du fehlst hier fuer die Westkueste – s’wird Zeit….

  3. Michel

    …der fake squidd hat den groessten Hai gefangen… wie geht das denn?
    Die Haken sind doch verhältnismäßig klein.
    Die beißen aber auch die Viecher.

  4. Roland

    Hey ja, der groesste Hai hat sich den fake squidd geschnappt und fast verschluckt. ABER die kleinen Haken am squidd waren so tough dass sie den Prachtkerl nicht mehr losgelassen haben!!

    @Michel – also Du siehst, Dein Koeder hat jetzt doch schon mal ein paar Kilo bestes Filet produziert!!! :-))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.