It´s a Trick-trick!

Es ist wieder Trickfilmzeit in Stuttgart und: bis Sonntag ist noch Zeit, hinzugehen! Das macht Spaß! Und sei es „nur“, abends auf dem Schloßplatz die Open Air Vorstellung anzusehen. Michel und ich waren am Mittwoch im „Internationalen Wettbewerb“. Besonders witzig und schräg war die Geschichte vom verlotterten Osterhasen, der ein Leben ohne Freude, dafür aber mit viel Alkohol führt. Und das im Schatten des überaus beliebten und beleibten Weihnachtsmannes. Er beschließt ihn, um die Ecke zu bringen…

Preferably Blue from Mr Foo on Vimeo.

Wir haben Tränen gelacht. Das Ganze wurde in Neuseeland produziert. Herrlich!

Übrigens, Roland: „The Mighty Hunter“ (vom Schweden Michael Ekblad) ist was für Dich, nachdem du ja die Wälder der Südinsel unsicher machst… Ich hoffe, dass Du nach diesem Filmchen noch gut schlafen kannst!

Eine sehr schöne Idee ist die Geschichte der beiden Australierinnen Wendy Chandler und Susan Danta. Sie haben einen dokumentarischen Film über „Erbstücke“ gemacht und ihn als Trickfilm umgesetzt. Beim Anschauen ist mir aufgefallen, dass ich die Frage nach einem besonderen Erbstück in unserer Familie gar nicht so leicht beantworten könnte. Ich muss nochmal nachdenken…. Habt ihr eines??? Hier ist der Trailer:

Der „Trick-Trick“ ist jedoch was ganz Spezielles … und wenn unsere gute Ruth die Zeit hätte, unseren Blog zu lesen, könnte sie jetzt dazu was sagen;-)

 

Link zum Trickfilmfestival ITFS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.