Souvenir aus Takaka! Tschakatschaka.

Gestern haben wir Post bekommen aus Takaka! Wir haben schon gar nicht mehr dran geglaubt, aber dann habe ich tatsächlich unser Souvenir ausgepackt, das wir kurz vor unserer Abreise beim örtlichen Bone Carver noch in Auftrag gegeben haben – das Ha(a)sen-Signet von Michel.

Bone Carving hat bei den Maori eine lange Tradition und selbstverständlich sind Anhänger mit Maori-Zeichen ein beliebtes Mitbringsel aus Neuseeland – neben Strickereien aus Opossumwolle, Jadearbeiten oder Kiwis in allen Variationen. Der weithin bekannte Bone Carver aus Takaka, den wir für diese Idee ausgewählt haben, ist schwer zu beschreiben – vielleicht stellt ihr euch am am ehesten „Catweazle auf Dope“ vor. Leider war ich so beeindruckt und ehrfürchtig, als ich seinen Laden betrat, dass ich mich nicht getraut habe zu fragen, ob ich ein Foto machen darf. Ich glaube eh, dass er mir das nicht erlaubt hätte. „Böser Geist“. Er hat uns noch was von seinen Plantagen erzählt, die beim derzeitigen Regen so gut gedeihen und fand Michels Entwurf sehr „exciting“. So sehr dass ich schon wieder misstrauisch wurde. Trotzdem haben wir die 30 Dollar Anzahlung geleistet. Nach 2 Tagen bin ich dann zum Abholen zurück gekommen. Und wer hat den Laden geschlossen? Na super. Unsere Phantasien blühten seither was er mit der Anzahlung angestellt hat. Doch Suse und Roland sind dran geblieben!! Ihr seid unsere Helden – tausend Dank! Und vergib mir lieber Bone Carver, dass ich in Gedanken schon Vodoo-Puppen malträtiert habe.

Übrigens ist das Material kein Knochen, sondern wir haben ein tausende Jahre altes Holz ausgewählt. Glauben wir wenigstens….

2 Gedanken zu „Souvenir aus Takaka! Tschakatschaka.

  1. roland

    Ist das nicht schoen, dass das doch noch geklappt hat!! Und wir (grummel grummel) waren auch noch daran schuld, dass die sendung noch weiter verzoegert wurde, da es noch eine Weile bei uns gereift ist bevor wir es geschickt haben. ABER hey, das ist richtig schoen geworden.

  2. Michel

    Ja, die sind sehr schön, vielen Dank auch noch mal, dass Ihr euch so drum gekümmert habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.