Erdmännchen-Nachwuchs!

Paula ist mal wieder in town, also war es höchste Zeit nach den Tieren in der Wilhelma zu schauen. Mit 25.000 anderen… Egal, denn einem Kind, das neuerdings auch noch Tierärztin als Berufswunsch äußert, kann man diesen Besuch nicht ausreden. Und um es gleich vorwegzunehmen, war natürlich der Nachwuchs das Beste. Zum einen die Erdmännchen, wobei man nach drei Monaten nicht mehr von Babies sprechen kann. Man muss echt zweimal hinsehen, um zu erkennen, welches die Kleinen sind. Ich finde, sie haben etwas „Babyspeck“, aber gucken tun sie schon wie die Großen. Gerade mal zwei Wochen alt ist das Giraffenbaby, aber es bewegt sich wohl noch nicht so gerne. Denn es hat sich einfach geweigert, aufzustehen, damit wir mal sehen, wie es in „voller Größe“ aussieht. Hier sieht man bessere Fotos vom „Kasper“, wie er genannt wird.

Am Ende haben wir dann die Wilhelma auch mit einem Giraffenbaby verlassen- erworben im Wilhelmashop. Clever machen die das… Jetzt muss ich Paula nur noch klar machen, dass diese Litanei wie „Ich hasse Ameisen!“ oder „Ich hasse Bienen!“ nicht zu einer Tierärztin passen. Aber alles zu hassen, ist halt grad auch „voll cool“ oder auch „voll krass“.

Ganz neu für mich war dieser Sudan-Hornrabe – sehr majestätisch stolzierte er im Gehege herum. Schön, und doch so traurig, mit nur noch einem Flügel.

Zum Abschluß noch eine Collage:

Nachtrag: Eine neue Adresse, die wir entdeckt haben, ist übrigens das DAV-Kletterzentrum in Stuttgart, irgendwo zwischen Fernsehturm und Haus des Waldes gelegen. Das ist eine professionelle Kletteranlage, wo sich auch wirklich Leute rumtreiben, die schweißgebadet irgendwo an der Wand hängen – und diverse Ächz-Laute ausstoßen. Sehr beeindruckend… Kinder können entweder -kostenlos- in einem eigenen Kletterbeich in der Halle rumkraxeln. Der ist aber ziemlich klein und damit für Kids wie Paula auch entsprechend schnell langweilig. Vor allem wenn man diese spannende Anlage vor der Nase hat.

Mit Erwachsenenbegleitung dürfen sie auch in den Boulderbereich oder – mit einem Erwachsenen, der sichern kann, auch an die großen Wände. Das kostet dann auch alles. Aber für kletterbegeisterte Kinder ist das wirklich mal eine gute  Adresse. Außerdem gibt es Kletterkurse für Kindern. Auch bestimmt toll.

Ein Gedanke zu „Erdmännchen-Nachwuchs!

  1. Esther

    Bezaubernd !
    Wir wollen es im Spätsommer auch nochmal in die Wilhelma schaffen – auch wenn der Nachwuchs von Familie Erdmann dann schon halbstark sein wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.